i\'m just killing lately
Take me on the floor

Ich habe keine besonders große Lust zu schreiben. Wollte nur den jetzigen Stand posten.

Gewicht: zu viel

Kalorien: zu viele

Stimmung: beschissen

Samstag und Sonntag mache ich Schokitage, habe nämlich genug hier rumfliegen und durch die Probe muss ich kein Mittag essen.

18.6.09 19:03


Werbung


Challenge

Hey Ihr.

Ich fühle mich furchtbar in meiner Haut, ganz zu schweigen davon das ich quasi dauerhaft unter Stress stehe, da ich Angst vor der Aufführung habe. Bis dahin möchte ich 55 kg wiegen. Deswegen nehme ich jetzt auch an der Challenge von darkestwonderland teil. Montag gehts los. Mein Startgewicht soll 58 kg sein, werde mich aber bis Montag nicht wiegen, weiß also nicht mein genaues Gewicht. Ich gehe davon aus das es klappt. Habe ab da dann also 5 Tage Zeit um 3 kg abzunehmen. Absurde Vorstellung die ich da hab, aber ich werds versuchen. Wenn ich weniger wiege, habe ich hoffentlich ein besseres Gefühl auf der Bühne. Außerdem werde ich dann ab Montag jeden Tag mein Gewicht und mein Essen posten.

Mehr gibts momentan eigentlich nicht zu sagen. Es dreht sich wieder mal nur um das eine.

allerliebste grüße, Amanda

17.6.09 15:26


This Love

Even if I leave you now
And it breaks my heart
Even if I'm not around
I won't give in
I can't give up
On this love

Huhu.

Ich habe keine Lust mehr auf fettsein. Mir geht es einfach nur noch furchtbar auf den Wecker das alles hier. Hungern, Fressen, Fressen, Hungern. Die letzten beiden Tage haben mir nur wieder bewiesen wie krank ich doch eigentlich bin. Gestern 0 kcal. Heute 2500 kcal. Morgen habe ich schon wieder den nächsten Fastentag eingeplant. Wie mich das hier alles aufregt. Die Proben stressen mich immer mehr, das muss ich jetzt leider zugeben. Heute wurde ich so dermaßen fertig gemacht, auch wenn er Recht hat, es fällt mir wahnsinnig schwer von einer Sekunde auf die andere zu explodieren und im nächsten Moment wieder zu heulen. Schauspielern ist ne komplizierte Sache, sobald es nicht im realen Leben geschieht. Das Plakat ist immer noch nicht gedruckt, sprich wir haben noch nicht einmal Werbung und was bringt es wenn wir wie die Weltmeister proben und letztendlich haben wir die Aula nicht voll? Es nervt mich einfach bloß noch alles und mein Schatz muss drunter leiden. Sie tut mir wirklich leid mit mir, ich sollte sie gleich mal anrufen. Hm. Wie gesagt - morgen wird gehungert, das heißt ich gehe nach der Schule direkt ins Fitnessstudio, mache mein Ausdauer-Kraft-Programm, danach geh ich schnell nach Hause um mich zu duschen und dann geh ich zur Abschlussshow von L. Auch wenn L meine beste Freundin ist, es ist schwierig mit ihr und eigentlich habe ich keine Lust allein dort rumzusitzen. Vielleicht gibts ja genügend Alkohol ... aber nein ... ist ja Fastentag.

allerliebste Grüße Amanda

15.6.09 22:25


Das Leben ist eine verdammt schlechte Achterbahn

Hey ihr!

Ich fühle mich eigenartig. Irgendwie weiß ich nicht so genau was ich von mir selbst halten soll. Ganz komisches Gefühl.

Gestern war ich mit meinem Schatz und einer Freundin in der Metalkneipe in R. Keine Ahnung ob mir das nun gefallen hat oder nicht. Trinken wollte ich nichts, keine Lust auf Bier und alles andere ist mir zu teuer. Stattdessen ein Glas Cola getrunken. Wie lange habe ich schon keine normale Cola mehr getrunken? Das war die totale Geschmacksexplosion xD. Muss ich aber wenn ich ehrlich bin nicht noch mal haben. Wasser ist vollkommen ausreichend. Davon abgesehen, joah, ich glaube in der Kneipe rumsitzen ist einfach nichts für mich, vielleicht wenn ich betrunken bin. Ich will das den beiden aber nicht umbedingt sagen, die haben sich so gefreut das ich mal mitgegangen bin. Hm. Die Leute dort waren lustig. Bin sicherlich aufgefallen wie ein bunter Hund mit meinen roten Haaren, immerhin waren da alle ... schwarz (nicht das ich viel farbenfroher angezogen wäre ... aber trotzdem). Shoppen gestern war im übrigen der Horror. Ich dachte, jetzt wo ich mal allein in der Stadt bin, kann ich auch mal die ein oder andere Hose anprobieren. Ein Nervenzusammenbruch war nichts dagegen. Es war furchtbar. Dieses Experiment wage ich definitiv nie wieder.

Ich denke, jetzt wo mir die letzte Zeit so ziemlich alles egal war, sollte ich mal wieder etwas ändern. War zwar gerade mit meiner Mama Pizza essen, aber davon abgesehen werde ich heute nichts mehr zu mir nehmen und stattdessen gleich den Fatburnerkurs mitmachen.

Ich brauch mal wieder etwas zu tun.

allerliebste Grüße Amanda

13.6.09 13:40


Na und.

HeyHo.

Carpe Noctem, oder so ähnlich.

Ich habe lange nichts geschrieben. Das lag an vielem. Meine Stimmung schwankt ganz furchtbar und mit ihr auch mein Gewicht. Es wird eine fette Beatrice geben. Na und. Ich werde fett in den Sommer gehen. Na und. Auch werde ich mich kaputt schwitzen in meiner langen Hose und den weiten Pullis. Na und. Natürlich ist mir nichts davon egal. Zwischendurch dachte ich das vielleicht sogar wirklich. Es kam mir vor als würde ich sogar NORMAL essen, NORMAL denken. Doch dem war nicht so. Ich sah dünne Mädchen und ein regelrechter Schmerz durchfuhr mich. Der Druck so auszusehen wie ich es innerlich fühle wird immer größer, mit jedem Bissen den ich schlucke wird mein Hass größer und ich habe das Gefühl zu zerplatzen.

Es sollte eine dünne Beatrice sein, keine fette. Auf dem Klassenfoto sollten sich alle an die Dünne erinnern, nicht an die Fette. Ich bilde mir ein das es andere Dinge in meinem Leben gibt, sogar mit meinem Schatz läuft es besser, der Schulstress ist vorbei, auch die Aufführungen sind beinahe durch, doch immer wieder holt mich die Vergangenheit ein. Ich habe mich damals entschieden mit meiner ES zu leben, weil sie mir halt gab und ich werde weiterhin darauf zurückgreifen. Morgen früh werde ich ins Fitnessstudio gehen, eine Stunde Laufband, eine Stunde Kraft, eine halbe Stunde Stepper. Danach werde ich in die Stadt gehen und für Beatrice Schuhe kaufen, mal schaun ob ich was finde was von meinen Beinen ablenkt, bloß nichts was aufträgt. Wie kam ich eigentlich auf die absurde Idee ich könnte mich auf die Bühne stellen? Na und. Da muss ich jetzt halt durch.

Ich hätte gerade Lust noch einmal in Tanz der Vampire zu gehen. Die Atmosphäre, die Lichter, die Klänge, die vielen Menschen ... Die Überflutung an Reizen lenkt mich ab. Ja das wäre jetzt toll. Den anderen die Arbeit zu überlassen, das kann ich gut, das ist einfach. Zurücklehnen und nichts tun, höchstens essen, ja das kann ich.

Mir geht es gut.

Ich fange wieder an mehr zu schauspielern. Immer öfter werde ich von anderen gefragt wie es mir geht. Immer öfter sage ich 'mir geht es gut', das ist einfach. Niemandem bin ich eine Erklärung schuldig, keiner schaut mich blöd an, aber es fragt auch keiner weiter nach, obwohl mir vermutlich keiner glaubt. Es passiert wieder so viel Scheiße im Moment, dass es sich gar nicht lohnt anzufangen zu erzählen. Meine Familie ist schräg. Meine Schwester hat sich heute gemeldet, nach drei Monaten das erste Mal wieder. Ich habe ihr gesagt ich rufe sie zurück heute abend, ich habe es nicht getan. Na und. Ich habe keine Lust einen Tag mit ihr zu verbringen, einen auf nette kleine Schwester zu machen. Zu sagen Mir geht es gut, zu lächeln und die Probleme Zuhause verdrängen. Ich sitze lieber hier, sehe meinen Eltern dabei zu wie sie sich die Köpfe einschlagen, sehe zu wie mein Vater fast täglich betrunken nach hause kommt und wie meine Mutter in Gedanken ihr Grab schmückt. Na und. Ich mach das schon, ich komme damit klar.

allerliebste Grüße, Amanda

12.6.09 00:39


SVV

 

Selbst Verletzendes Verhalten


Scheinbar harmlos fängt alles an. Wut, Hass, Verzweiflung, Angst. Alles trifft mit einem mal aufeinander und du hast das Gefühl förmlich zu zerplatzen. Vielleicht bist du aber auch einfach unendlich traurig und alle Trauer, alle negativen Gefühle möchtest du am liebsten auf einen Schlag loswerden. Ein kleiner Schlag, ein kleiner Kratzer, ein kleiner Schnitt, lindert deine Probleme für einen Augenblick. Du fühlst dich seltsam erleichtert, du machst dir keine Gedanken über das was du getan hast.

Ein anderer Tag, das gleiche Problem. Wieder greifst du zur Schere, zur Nadel, zum Messer.

Ein drittes, viertes, fünftes Mal folgt.

'Bist du krank? Warum tust du das?' Du fängst an über das nachzudenken, was du da tust. Innerlich sträubt sich alles in dir, du weißt genau das kein 'normaler Mensch' sich freiwillig weh tut. Eltern schützen ihre Kinder vor den kleinsten Kratzern, vor allem vor Narben und du fügst sie dir selbst zu. Es kann sein das du weißt woran es liegt, trotzdem tust du es. Ein sechstes, siebtes Mal, bis du irgendwann aufhörst zu zählen. Es ist nicht mehr die Wut, der Hass, die Verzweiflung oder die Angst die dich dazu treibt es zu tun. Mit jedem Schlag, Kratzer, mit jedem, immer tiefer werdenden Schnitt, hasst du dich mehr für das was du tust. Es ist nun der Druck der dich treibt, der Druck danach dich zu spüren, zu sehen, dem Selbsthass gerecht zu werden.

Die Hassliebe zwischen dir und der Klinge (ja, andere Gegenstände reichen die lange nicht mehr) kommt langsam, schleicht sich in einem Tempo an, dem du einfach nicht entkommen kannst. Niemand tut sich gerne weh. Niemand kann sagen das es gut tut. Dennoch tut man es und dennoch sagt man es. Du befindest dich in einem Teufelskreis, sobald du gemerkt hast, wie dein Verhalten geworden ist. Eine Sucht, vergleichbar mit Alkohol, oder Drogen. Jeder Schritt den du dagegen setzt wird zur Qual und jeder Schritt wirft dich bloß noch weiter hinein.


Irgendwann kommt der Tag an dem du ganz unten bist. Das ist womöglich der beste Tag seit langem.


Der Text basiert rein auf meiner Erfahrung, ich gehe davon aus das jeder diese Zeit anders schildern würde.


3.6.09 22:33


Planung

Hey.

Nur ein kurzer Zwischenstand für die nächsten Tage, eher für mich selbst, sodass ich mich auch dran halte. Montag und Dienstag wird gefastet, damit die Kilos runterkommen die ich mir gestern und heute abgefressen habe. Das werde ich auch auf jeden Fall durchhalten. Freitag morgen muss ich 56,6 kg wiegen, damit ich in einer Woche zwei Kilo abgenommen habe. Das wäre perfekt. Viel mehr habe ich nächste Woche eh nicht zu tun, von daher kann ich mich auch darauf konzentrieren.

allerliebste Grüße amanda

31.5.09 13:04


 [eine Seite weiter]
Design & Bild
Gratis bloggen bei
myblog.de